Angebot der Musikschule

Die Musikschule Bad Oeynhausen bietet ein umfangreiches Angebot an musisch-kultureller Bildung an.

Die Musikschule erreicht im Elementarbereich Kinder ab dem Alter von 2 Jahren, die in Kursen wie „Musikmäuse“ (Eltern-Kind-Kurse), Musikalischer Früherziehung (ab 4 Jahren), EMU (Elementare Musikerziehung im Kindergarten ab 4 Jahren), Musikalischer Grundausbildung (ab 1. Schuljahr), MoMo (Monheimer Modell), MuKl (Musikklasse, ab dem 1. Schuljahr) und Ergänzungsfächern wie dem Kinderchor (ab ca. 5 Jahren) unterrichtet werden.

Elementare Musikpädagogik

Die Kernaufgabe der Musikschule ist neben der Basismusikalisierung das Erteilen von Instrumentalunterricht, um Schülerinnen und Schüler zum selbständigen Musizieren und Musizieren im Ensemble in ihrer Freizeit zu befähigen. Der Instrumentalunterricht gliedert sich nach dem Strukturplan des VdM in die Unter-, Mittel- und Oberstufe. Dieses gilt für alle erteilten Fächer. Er kann in unterschiedlichen Unterrichtsformen gegeben werden, immer bezogen auf die Anzahl der interessierten Schülerinnen und Schüler, deren individuelles Lerntempo und die finanziellen Möglichkeiten der Eltern. Hier weist die städtische Musikschule als Alleinstellungsmerkmal die Sozialermäßigungen auf, die dem Auftrag Rechnung tragen, dass jede Bürgerin und jeder Bürger der Stadt am Musikschulunterricht teilnehmen kann. Schülerinnen und Schüler mit besonderer Leistungsbereitschaft und ausgeprägter Begabungslage können ebenfalls eine Förderung ihrer Begabung beantragen.

Im Instrumentalbereich werden als Hauptfächer erteilt:

Mit diesem Angebot gewährleistet die Musikschule eine Ausbildung, die auch befähigt, im Laienbereich in klassischen Orchestern mitzuspielen, sowie das Ausüben von Kammermusik. Durch die Popularinstrumente ist ein Bandmusizieren genauso erlernbar.

Das erlernte Wissen auf den Instrumenten kann und soll in den Ensembles der Musikschule vertieft und erweitert werden. Im Bereich der Ensemble-Belegungen ist die Musikschule der Stadt Bad Oeynhausen sehr gut aufgestellt. Beim Ensembleangebot ist eine gute Grundlage vorhanden und die regelmäßig probenden Ensembles sind sehr erfolgreich bei Wettbewerben sowie bei Auftritten in der Öffentlichkeit. Dokumentiert ist dieses seit 2016 u. a. auch auf CDs.

Ensembles

In der Musikschule Bad Oeynhausen ist die Vorbereitung auf ein Musikhochschulstudium in der Studienvorbereitenden Abteilung möglich. Die Musikschule ist die angebotenen Fächer betreffend gut aufgestellt, denn die große Breite an erlernbaren Instrumenten unterscheidet sie von den privaten Anbietern vor Ort. Gerade „Orchideeninstrumente“ wie Oboe, Fagott, Mandoline, Perkussionsinstrumente und Bratsche zeigen die Vielfalt der Musik und sind zur Kulturpflege und Wiedergabe von klassischer Musik unabdingbar notwendig. Die Belegung im Bereich studienvorbereitende Ausbildung umfasst pro Jahr 2-3 Schülerinnen und Schüler, was den überregionalen Ruf der Musikschule deutlich stärkt.

Rücksicht nehmend auf die Lebenssituation von Erwachsenen, ihre familiäre oder berufliche Einbindung, sind die 5er und 10 Karten ein Angebot, das es ermöglicht, fachliche musikalische Unterweisung in Anspruch zu nehmen, ohne den wöchentlich stattfindenden regelmäßigen Unterricht besuchen zu müssen und vielleicht nicht alle Stunden nutzen zu können.

Für das Musizieren im Alter können jegliche Angebote der Musikschule gebucht werden.

Von den Seniorenresidencen kann das Angebot "Singen mit Senioren" angefragt und flexibel gebucht werden. Dazu kommt eine Musikschullehrkraft nach Absprache in die Räumlichkeiten der Betreuung und singt 60 Minuten gemeinsam mit den Senioren.

  • Das Projekt „MoMo“ läuft in allen Grundschulen der Stadt Bad Oeynhausen erfolgreich. Das Program wird von der Sparkasse Bad Oeynhausen - Porta Westfalica finanziert
  • Förderoptionen werden regelmäßig zur Umsetzung von Projekten genutzt
    (z.B. Kultur macht stark, Perkussionsklasse, Angebote für Geflüchtete)
  • Der Kinderchor probt in 3 verschiedenen Grundschulen.
  • Angebote zum kurzzeitigen Kennenlernen von einzelnen Instrumenten, Workshops zum gemeinsamen Musizieren, Theoriekurse, Instrumentenpflege etc. werden von den Musikschullehrkräften angeboten.
  • Projektorchester (Projekt „Gemeinsam für den guten Ton“)

Die Kooperationen sind im Laufe der letzten Jahre immer mehr ausgeweitet worden. Nicht nur von Seiten der Musikschule besteht hier ein Interesse zur Intensivierung, damit Schüler gewonnen werden können und der gesellschaftlichen Entwicklung Rechnung getragen werden kann, sondern auch von außen wird der Wunsch an die städtische Musikschule herangetragen, am qualitativ hochwertigen und städtisch geförderten Angebot teilnehmen zu können.

Zur Suche Leichte Sprache