Vielfältiges Programm

Von Mai bis Oktober bietet der Museumshof ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm. Besonders die Vorführungen alter Handwerkstechniken wie Korbflechten, Flachs- und Wollespinnen, Klöppeln, Stricken, Quilten usw. haben eine lange Tradition auf dem Museumshof.

Wert gelegt wird ebenso auf naturkundliche Veranstaltungen. Es gibt Führungen durch den Bauerngarten. Alljährlich Ende August bzw. Anfang September wird zur Fledermausexkursion eingeladen. Der Verein für Natur- und Umweltschutz kümmert sich zudem um die Fledermauskästen in den alten Bäumen des Geländes wie den Eulenkästen in den Hausgiebeln. Seit Jahren brüten Falken wie Schleiereulen auf dem Museumshof.

Die Pflege der plattdeutschen Sprache ist ein weiterer wichtiger Aspekt. Bereits seit 1980 findet jedes Jahr am Himmelfahrtstag um 10 Uhr der plattdeutsche Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem Platz vor dem Haupthaus statt. Ausgerichtet wird er von der Wicherngemeinde. Bei kaltem oder nassem Wetter wird der Gottesdienst auf der Deele des Haupthauses gefeiert.

Das Gartenfest im Sommer und der Martinsmarkt im Herbst bieten regionale Produkte und laden dazu ein, Altbekanntes wie Neues zu entdecken.

Kunsthandwerkermarkt mit zahlreichen vorweihnachtlichen und weihnachtlichen Angbeoten an über 30 Ständen. Außerdem werden selbstgemachte Köstlichkeiten sowie Bratwurst, Suppe und Fischspezialitäten angeboten. Der Freundeskreis Museumshof e.v. bietet Kaffee und Kuchen, Apfelpunsch und am Sonntag auch Waffeln an. Die Marktstände sind auf die einzelnen Gebäude verteilt.

Der Eintritt ist frei.

Interessierte Kunsthandwerkerinnen- und handwerker bewerben sich bitte per E-Mail unter museum@badoeynhausen.de oder per Post

Städtische Museen
Am Kurpark 3
32543 Bad Oeynhausen

unter Angabe Ihres Angebotes inkl. aussagekräftiger Fotos bei der Museumsleitung.

Zur Suche Leichte Sprache