Bauerngarten

Der Garten wurde 1972 hinter dem Haupthaus angelegt. Traditionell fand sich auf jedem Bauernhof nahe des Wohnhauses ein Zier- und Nutzgarten, dessen Beeteinfassungen üblicherweise aus Buchsbaum bestehen.

Der Garten auf dem Museumshof wurde Anfang der 1970er Jahre angelegt in der Form eines alten Bauerngartens. Alle Beete sind mit Buchsbaumhecken umgeben. Angebaut werden Zierpflanzen, Gemüse und Kräuter. Eine Gruppe engagierter Ehrenamtlicher kümmert sich um dieses schöne Fleckchen Erde und bringt es zum Blühen und Gedeihen.

Zur Suche Leichte Sprache