Die Sammlung

Die Sammlungen des Märchenmuseums sind kulturhistorisch orientiert. Gesammelt werden alle Bereiche des visualisierten Märchens. In den Sammlungen finden sich entsprechend Märchenbilder, Märchenbücher und Märchenfiguren unterschiedlichster Ausprägung. Gesammelt werden triviale Massenprodukte ebenso wie Bearbeitungen von Märchen und Märchenmotiven in der bildenden Kunst.

Die Museumssammlung teilt sich in zwei große Bereiche: zum einen die Büchersammlung und zum andern die Bilder- und Objektsammlungen. Besonders zahlreich vertreten sind in beiden Bereichen die bekannten Märchen der Brüder Grimm und die Märchen von Hans Christian Andersen. Daneben findet sich Material zu Sagen und mythologischen Themen. Zeitlich liegt der Schwerpunkt der Sammlung auf dem späten 19. und 20. Jahrhundert bis in die Gegenwart.

Bild- und Objektsammlungen

Umfangreiche Bild- und Objektsammlungen finden Sie auch in der Bibliothek des Deutschen Märchen- und Wesersagenmuseums:

Bibliothek


Einzelne Objekte sind zudem hier online einsehbar:

https://owl.museum-digital.de/

Zur Suche Leichte Sprache