Gedenken für die Opfer der Judenverfolgung

Schale am Grünenklee-Mahnmal aufgestellt

Zum 9. November gedenkt die Stadt Bad Oeynhausen der Opfer der Judenverfolgung vor Ort. Seit 1988 erinnert das Grünenklee-Mahnmal in Volmerdingsen an die gleichnamige Familie, die 1941 verschleppt und später ermordet wurde. In einem Stillen Moment hat Bürgermeister Lars Bökenkröger stellvertretend für die Bürgerinnen und Bürger eine Schale am Denkmal aufgestellt und damit auch an das Schicksal aller Verfolgten und Verschleppten der Nazizeit erinnert. Die Namen von 50 Menschen jüdischen Glaubens, die verschleppt wurden, sind bekannt.

Zur Suche Leichte Sprache