Notfalldosen

Die Notfalldose gibt es seit 2014 und seither hat sie sich bewährt. Es handelt sich um eine 10 cm hohe Plastikdose mit einem Durchmesser von 5 cm.

Dazu gehört ein Informationsblatt, auf dem wichtige Hinweise für die Rettungskräfte und die Notfallärzte hinterlegt werden sollen. Zur Ausstattung gehören auch zwei Aufkleber, die als Hinweis für das Rettungspersonal gebraucht werden.

Wichtige medizinische Informationen an einem Ort

Auf dem Informationsblatt sollen neben Angaben wie Allergien und Unverträglichkeiten auch so wichtige Informationen wie chronische Krankheiten, Arzneitherapien, verordnete Medikament und die Blutgruppe vermerkt werden. Ebenso können Hinweise auf den Hausarzt, Kontaktpersonen für den Notfall und eine Patientenverfügung gegeben werden. Wichtige Informationen also, die für den Notfall von hoher Bedeutung sind.

Die Notfalldose wird immer in der Kühlschranktür aufbewahrt. Dass es im Haushalt eine Notfalldose gibt, wird für das Rettungspersonal durch einen Aufkleber an der Innenseite der Wohnungstür kenntlich gemacht. Natürlich muss das Informationsblatt stets die neuesten Daten enthalten. Deshalb ist das Informationsblatt austauschbar.

Die Notfalldose kann über die Mitglieder des Seniorenbeirates erworben werden.  Das Set bestehend aus der Notfalldose, einem Informationsblatt und 2 Aufklebern in der Größe 5 cm mal 5 cm kostet 2 €. Sollte ein weiteres Informationsblatt benötigt werden, kostet dies 0,50 €. Die Mitglieder des Seniorenbeirates geben Ihnen gerne weitere Informationen.

Zur Suche Leichte Sprache