Neues Angebot in der Innenstadt

GREENFIBER mit Anlaufstelle und Glasfaser-Erlebniswelt in der Innenstadt

Von links: Maren Musyoki (Teamleitung Green Fiber des Standortes Stadt Bad Oeynhausens), Julia Lerich (Projekt Kurstadtladen der städtischen Wirtschaftsförderung)

 

Das Infrastruktur-Unternehmen GREENFIBER ist mit seinem neuen Standort in der Bad Oeynhausener Innenstadt. Der Juniorpartner der Stadt Bad Oeynhausen berät im Lenné Karre, verteilt auf zwei Etagen, zum Thema Glasfaser und Breitbandausbau und hat neben dem Büro, dass seit dem 01. Juli für Kundenverkehr bereits zugänglich ist, ab dem 01. August auch eine Glasfaser-Erlebniswelt. Diese Erlebniswelt soll durch verschiedene Szenarien anschaulich darstellen, welche positiven Möglichkeiten ein flächendeckender Glasfaserausbau bietet. Der neue Glasfaser-Standort kann im Kommenden von Montag bis Freitag von 9-17:30 Uhr besucht werden.

Das Ziel von GREENFIBER ist dabei, den Menschen durch den Ausbau gewisse Möglichkeiten offenzulegen und die Digitalisierung zum Thema zu machen. In Kooperation mit den Stadtwerken ist es ein Anliegen, allen Einwohnern Bad Oeynhausens dementsprechend einen kostenlosen Glasfaseranschluss anzubieten. „Um das umsetzen zu können, müssten sich bis zum 4. Oktober allerdings 30% der Bad Oeynhausener Einwohner für einen Glasfaseranschluss entscheiden“, sagt GREENFIBER Pressesprecher Hinrich Bernzer.

Möglich wird das Projekt „Dein Kurstadtladen“ durch die Landesförderung „Sofortprogramm Innenstadt“. Personen, die gerne einen inhaberbetriebenen Laden auf Basis dieser Förderung eröffnen möchten, sollten dazu Kontakt mit der städtischen Wirtschaftsförderung aufnehmen. Das Team der Wirtschaftsförderung steht unter 05731-141051 oder per E-Mail unter info@kurstadtladen.de bei Interesse an einem Ladenlokal als Ansprechpartner zur Verfügung.

Zur Suche Leichte Sprache