Probleme bei der Zustellung von Wahlbenachrichtigungen

Wahl auch mit Ausweis im Wahllokal möglich

In der Südstadt im Bereich der Triftenstraße und Umgebung sind anscheinend nicht alle Wahlbenachrichtigungen für die Landtagswahl am 15. Mai 2022 zugestellt worden. Anfang der Woche hatten sich mehrere Bürgerinnen und Bürger bei der Stadt gemeldet, da sie ihre Wahlbenachrichtigung bisher nicht im Briefkasten hatten. Die Verwaltung prüft zurzeit in Zusammenarbeit mit dem Kommunalen Rechenzentrum und der Deutschen Post, wo die Ursache des Problems liegt. Wer seine Stimme am 15. Mai per Brief abgeben möchte, kann einen Antrag per Mail oder persönlich im Rathaus auch ohne die Wahlbenachrichtigung stellen. Auch für die Wahl im Wahllokal ist die Wahlbenachrichtigung nicht erforderlich. Jeder Wahlberechtigte kann in seinem üblichen Wahllokal unter Vorlage des Personalausweises seine Stimme abgeben. Wer eine neue Wahlbenachrichtigung haben möchten, kann dies auch telefonisch beantragen. Fragen beantwortet Herr Beyer unter 05731 14-3329.

Zur Suche Leichte Sprache