Neugeborenenbegrüßung im Lenné-Karree

Umfangreiches Informationsangebot rund um das neue Familienbüro

Etwa 40 Familien sind am vergangenen Samstag der Einladung des Bündnisses Familie und der Stadt Bad Oeynhausen zur Neugeborenenbegrüßung im Lenné-Karree gefolgt. Zur Begrüßung überreichten die Bündnis-Vorsitzende Marion Gauert und Bürgermeister Lars Bökenkröger den Eltern und ihren Neugeborenen ein kleines Geschenk.

„Ich freue mich, heute so viele neue ‚Kurstadtkinder‘ hier zu sehen“, sagte der Bürgermeister bei einer kurzen Ansprache. „Wir sind eine familiengerechte Kommune. Dazu zählt, dass wir seit mehr als zehn Jahren diesen Empfang für Neugeborene und ihre Eltern ausrichten.“ Auch sonst sei die Stadt beim Thema Familienfreundlichkeit aktiv. So konnten im vergangenen Jahre erstmals durch die Stadt Baugrundstücke gezielt für junge Familien durch die Stadt vermarktet werden. „Außerdem investieren wir in die Spielplätze in Bad Oeynhausen. Gerade erst haben wir den neu gestalteten Spielplatz an der Dr. Louis-Lehmann-Straße eröffnet und in Rehme an der Meierfreundstraße ist der Auftrag für die Sanierung des Spielplatzes bereits vergeben.“ Hinzu kämen Millioneninvestitionen in die Grundschulen der Stadt und an den weiterführenden Schulen.

Statt wie bisher im Ratssaal fand die Neugeborenenbegrüßung erstmals rund um das gerade erst neu eröffnete Kurstadtkind-Familienbüro im Lenné Karree statt. Hier hat die Stadt all ihre Beratungsangebote für werdende und junge Familien gebündelt. Neben städtischen Angeboten wie der Musikschule der der Stadtbücherei haben sich viele Organisationen mit ihren Angeboten für Eltern und Kindern an ihren Ständen vorgestellt. Kinder der Musikschule Bogatz haben die Neugeborenen mit einem Lied empfangen. Wichtige Tipps zur Ersten Hilfe am Kind gab es von Dr. Manfred Schmitt von der Geburtsklinik im Oeynhausener Krankenhaus.

Zur Suche Leichte Sprache