Bad Oeynhausen
icon
-1°C
in Bad Oeynhausen

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter: Bauingenieurin/Bauingenieur

Bei der Stadt Bad Oeynhausen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter:
Bauingenieurin/Bauingenieur
im Bereich der Stadt- und Verkehrsplanung
zur Koordination und Umsetzung
städtischer Infrastrukturmaßnahmen  

 

Zu den Aufgabenschwerpunkten gehören:

  • Durchführung von Maßnahmen im kommunalen Straßennetz
  • Betreuung von Ingenieurbüros bei der Planung und Umsetzung von Infrastrukturmaßnahmen
  • Wahrnehmung der Bauherrenfunktion

 

Anforderungsprofil:

  • Diplom-Ingenieurin/Diplom-Ingenieur (FH) / Bachelor in der Fachrichtung Bauingenieurwesen oder vergleichbar
  • Gute Kenntnisse im Vertrags- und Vergaberecht
    (HOAI, VOB und VOL, EU-Recht)
  • Organisationstalent
  • Teamfähigkeit und Einsatzbereitschaft
  • Gute EDV-Kenntnisse in Microsoft Office Anwendungen und branchenspezifischen Programmen
  • Lösungsorientierte Zusammenarbeit mit zuständigen Fachämtern und Dienststellen
  • Selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten
  • Erfahrungen in Projektleitung und Projektsteuerung ist wünschenswert
  • Führerschein der Klasse B (PKW) und Bereitschaft, das eigene Fahrzeug gegen Kostenerstattung für dienstliche Zwecke einzusetzen sowie Bereitschaft ggf. auch ein Dienstfahrzeug zu führen

     

Angeboten wird eine interessante, vielseitige und eigenverantwortliche Tätigkeit in einem engagierten Team. Es handelt sich um ein unbefristetes Arbeitsverhältnis nach den tarifrechtlichen Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 11 TVöD. Die Einstellung erfolgt als Vollbeschäftigter mit einer durchschnittlichen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von derzeit 39 Stunden.

Die Stelle ist in gleicher Weise für Männer und Frauen geeignet. Die Stadt Bad Oeynhausen fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen von ehrenamtlich Tätigen (z.B. Freiwillige Feuerwehr) sind wünschenswert.

Für Rückfragen stehen Ihnen Frau Schmidt (Tel.: 05731-142100) als Bereichsleiterin der Stadt- und Verkehrsplanung und Herr Niedermowe (Tel.: 05731-141260) als Bereichsleiter Personal zur Verfügung.

 

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen  bis zum 19.03.2018 an die:

 

Stadt Bad Oeynhausen

- Bereich Personal –

Ostkorso 8, 32545 Bad Oeynhausen.
 

Die Zusendung der Bewerbung kann auch per E-Mail erfolgen.

Bitte verwenden Sie hierfür ausschließlich die E-Mail-Adresse:
bewerbung@badoeynhausen.de

(Hinweis: Anhänge bitte nur als PDF-Datei versenden, bei anderen Formaten wird die E-Mail Bewerbung nicht berücksichtigt)

Bitte verwenden Sie für die Bewerbung nur Kopien (keine Originalunterlagen und keine beglaubigten Kopien). Aus Kostengründen erfolgt keine Rücksendung. Verzichten Sie bitte auch auf aufwändige Bewerbungsmappen oder sonstige überflüssige Verpackungsmaterialien. Originale bzw. beglaubigte Kopien werden ggf. zu gegebener Zeit angefordert. Nach einer Frist von sechs Monaten nach Abschluss des Verfahrens werden die Unterlagen zuverlässig und datengeschützt vernichtet.

Hier können Sie eine Druckversion der Ausschreibung herunterladen

 

 

 

Notfallsanitäterin/Notfallsanitäter und Rettungsassistentin/Rettungsassistent

Bei der Stadt Bad Oeynhausen sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Stellen zu besetzen: 
 
Rettungsassistentinnen/Rettungsassistenten und
Notfallsanitäterin/Notfallsanitäter 
 
 
Aufgabenschwerpunkte: 
 

  • Betreuung von Notfallpatienten
  • Einsatzabwicklung und Dokumentation der notfallmedizinischen Versorgung
  • Qualifizierte Krankentransporte
  • Fahren der Einsatzfahrzeuge des Rettungsdienstes
  • Desinfektionsaufgaben
  • Allgemeine Tätigkeiten im Dienstbetrieb einer hauptamtlichen Feuer- und Rettungswache

 
Die Bewerberinnen/Bewerber sollten über folgende Voraussetzungen verfügen: 
 

  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung bzw. staatliche Anerkennung als Notfallsanitäterin/Notfallsanitäter bzw. Rettungsassistentin/Rettungsassistent 
  • Fahrerlaubnis der Klasse C1 (bis 1999: Klasse 3)
  • Uneingeschränkte körperliche und psychische Leistungsfähigkeit; insbesondere Eignung nach den Grundsätzen G26.2 und G42 
  • Bereitschaft zur Arbeit im Schicht- und Bereitschaftsdienst an allen Wochen- und Feiertagen
  • Selbstständiges und teamorientiertes Handeln
  • Hohes Maß an Motivation
  • Verantwortungsvoller Umgang mit Patienten und Angehörigen
  • Zuverlässigkeit
  • Interesse an Aus- und Fortbildung

 
Angeboten werden für ein Jahr befristete Arbeitsverhältnisse nach den tarifrechtlichen Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe EG N 8 für NotfallsanitäterInnen, nach Entgeltgruppe 6 TVöD für Rettungsassistenten/Rettungsassitentinnen. Die durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 48 Stunden. 
 
Die Stellen sind in gleicher Weise für Männer und Frauen geeignet. Die Stadt Bad Oeynhausen fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. 
 
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen  an die: 
 
Stadt Bad Oeynhausen 
Bereich Personal 
Ostkorso 8 
32545 Bad Oeynhausen 
 
Nähere Auskünfte erteilt Herr Hilchenbach (Tel. 05731 15-2136). 
 
Bitte verwenden Sie für die Bewerbung nur Kopien (keine Originalunterlagen und keine beglaubigten Kopien). Aus Kostengründen erfolgt keine Rücksendung. Verzichten Sie bitte auch auf aufwändige Bewerbungsmappen. Originale bzw. beglaubigte Kopien werden ggf. zu gegebener Zeit angefordert. Nach einer Frist von sechs Monaten nach Abschluss des Verfahrens werden die Unterlagen zuverlässig und datengeschützt vernichtet. 

Brandmeisterin/Brandmeister

Bei der Stadt Bad Oeynhausen 
sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stellen zu besetzen: 
 
Oberbrandmeisterin/Oberbrandmeister 
(Besoldungsgruppe A8 LBesG NRW) 
 

Der Dienst in der kombinierten Feuer- und Rettungswache erfolgt im Schichtdienst mit Aufgaben im abwehrenden Brandschutz und in der technischen Hilfeleistung sowie im Rettungsdienst. 

Die Stadt Bad Oeynhausen verfügt über eine leistungsfähige, sehr gut ausgestattete Feuer- und Rettungswache auf technisch höchstem Niveau und bietet neben der regelmäßigen fachlichen Qualifikation auch die Möglichkeit der individuellen Entwicklung im Rahmen eines bestehenden Personalentwicklungskonzeptes. Ein großzügiger Stellenplan bietet hierbei gute Aufstiegschancen.

Darüber hinaus unterhält die Stadt Bad Oeynhausen als moderner Arbeitgeber zahlreiche weitere Maßnahmen für die Zufriedenheit der Beschäftigten, u.a. die Leistungsorientierte Bezahlung (LOB) auch für Beamtinnen und Beamte, ein betriebliches Eingliegerungsmanagement, Gesundheitstage u.ä.

Einstellungsvoraussetzungen:

 

  • Befähigung und erfolgreiche Laufbahnprüfung für die Laufbahn des feuerwehrtechnischen Dienstes in der Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt (ehem. mittlerer feuerwehrtechnischer Dienst)
  • Anerkennung als Notfallsanitäterin/Notfallsanitäter  bzw. Rettungsassistentin/-assistent, mindestens Rettungssanitäterin/-sanitäter
  • Fahrerlaubnis der Klasse 2 bzw. C/CE
  • Uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für den Feuerwehrdienst inkl. Atemschutztauglichkeit G26/III

 

Erwartet werden Teamfähigkeit und Bereitschaft, mit den ehrenamtlichen Kräften der Feuerwehr Bad Oeynhausen kameradschaftlich zusammenzuarbeiten. Vorausgesetzt werden darüber hinaus Verantwortungsbereitschaft und persönliches Engagement.

Die Stelle ist in gleicher Weise für Frauen und Männer geeignet. Die Stadt Bad Oeynhausen möchte Frauen beruflich fördern. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach den Vorschriften des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.

 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte an die

Stadt Bad Oeynhausen
Bereich Personal
Ostkorso 8
32545 Bad Oeynhausen

Nähere Auskünfte erteilen Ihnen Herr Ueckermann (Tel. 05731/152-138) und Herr Niedermowe (Tel. 05731/14-1260).