Ausstellungen

Im Märchen- und Wesersagenmuseum werden verschiedene ständige und temporäre Ausstellungen gezeigt.

Dauerausstellung im Erdgeschoss

Im Erdgeschoss befindet sich die ständige Ausstellung des Museums. Sie führt ein in die Welt der Märchen und Sagen. Im Einzelnen finden Sie hier:

Karl Paetow, der Museumsgründer

Paul Baehr, der Erbauer des Hauses

Was sind Märchen? Eine allgemeine Einführung

Märchensammler: die Brüder Grimm und Ludwig Bechstein

Märchenautoren: Hans Christian Andersen und Wilhelm Hauff

Wie kommt das Märchen ins Buch?

Wo findet man überall Märchen?

Leseecke mit ausgewählten Märchenbüchern

Dioramen mit Märchenszenen

Worum geht es in Märchen?

Welcher Gegenstand gehört zu welchem Märchen?

Wunschbrunnen

Märchen in der (modernen) Kunst

Märchenleporellos von Warja Lavater

Variationen zum Froschkönig

Flachsverarbeitung und Spinnen im Märchen

Rotkäppchen-Variationen

Frau Holle: Märchen und Sagen

Who is who bei Sage, Fabel, Schwank und Legende

Der Rattenfänger von Hameln - eine weltweit bekannte Sage

Widukind: eine in Ostwestfalen wichtige Sagengestalt

Dr. Eisenbart: der Doktor den es wirklich gab

Baron von Münchhausen: Geschichten von G. A. Bürger

Die Legende der Heilige Genoveva: Sage und Legende

Der Fuchs und der Storch: eine Fabel, wie sie im Buche steht

Till Eulenspiegel: Deutschlands bekannteste Schwankgestalt

Ausgewählte Figuren der Volksüberlieferung

Sonderausstellungen

Das Obergeschoss ist Wechselausstellungen und Veranstaltungen vorbehalten. Drei bis vier Sonderausstellungen zeigt das Museum pro Jahr. Sie vertiefen einzelne Themen der Dauerausstellung oder zeigen ergänzende Aspekte, die in der ständigen Ausstellung keinen Platz gefunden haben. Hierzu gehören kulturgeschichtliche ebenso wie kunsthistorische Ausstellungen.

Auch organisiert das Museum Kunstausstellungen, die zeigen, wie sich Künstlergemeinschaften oder einzelne Künstler und Künstlerinnen Aspekten von Märchen, Mythen und Sagen nähern. Ab und an stellt das Museum auch hauseigene Neuerwerbungen oder größere Schenkungen für die Museumssammlungen vor.

Zur Suche Leichte Sprache