Kontakt

Stadt Bad Oeynhausen

Ehrenamtskoordinatorin

Anna Südkamp
Ostkorso 8
32545 Bad Oeynhausen

Telefon: +49 (0)5731 14-1024

  |  Öffnungszeiten

Anerkennung für freiwilliges Engagement

Menschen, die sich freiwillig und unentgeltlich für die Gesellschaft einsetzen, verdienen Anerkennung.

Die Organisationen, in denen sich die Freiwilligen engagieren, haben sich vielfach selber bereits Gedanken dazu gemacht, wie sie ihre Freiwilligen wertschätzen und auf welche Art sie "Danke" sagen können.

Würdigung des Engagements

Das kann auf vielerlei Arten geschehen. Auch kommunal wurden einige Formen der Anerkennung etabliert, die "Danke" an die vielen Helferinnen und Helfer unserer Stadt sagen sollen, die so viele Angebote überhaupt erst möglich machen.

Alle zwei Jahre wird der Ehrenamtspreis verliehen an Personen oder Initiativen, die sich durch ein besonderes oder langjähriges Engagement auszeichnen. Für die Würdigung können geeignete Personen in der Stadtverwaltung vorgeschlagen werden, eine Jury aus Ratsmitgliedern trifft aus den Vorschlägen anschließend eine engere Wahl und zeichnet bis zu zwei Akteure aus, denen der Ehrenamtspreis verliehen wird.

Der Heimatpreis, dessen Preisgelder durch das Förderprogramm "Heimat.Zukunft.Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet.“ der Landesregierung finanziert werden, wird seit 2019 in Bad Oeynhausen verliehen. Mit dem Heimatpreis soll das Engagement der Menschen wertgeschätzt werden, die ihre Heimat jeden Tag, im Großen wie im Kleinen, gestalten. Aus den eingegangenen Projektbewerbungen werden anhand festgelegter Kriterien die Projekte durch eine Jury bewertet und drei Gewinnerinnen und Gewinner ausgewählt.

Auch durch die Einführung der Ehrenamtskarte, die besonders engagierte Personen beim Kreis Minden- Lübbecke beantragen können, soll Wertschätzung und Anerkennung für die vielen freiwillig geleisteten Stunden der Ehrenamtlichen zum Ausdruck kommen.

Grundsätze für Ehrenpreis bürgerschaftlichen Engagements

Zur Suche Leichte Sprache