Bad Oeynhausen
icon
6°C
in Bad Oeynhausen


Unabhängige Beratung vor Ort bieten Ihnen für Ihr persönliches Vorhaben
 
Verbraucherzentrale NRW
Beratungsstelle Minden
Kerstin Pahnke
Portastr. 9
32423 Minden
Tel.: 0571 / 880143
Fax: 0571 / 24849
E-Mail: minden.energie@vz-nrw.de
http://www.vz-nrw.de/energieberatung
 
Beratungsstützpunkt Verbraucherzentrale
Stadtbücherei Bad Oeynhausen
Beratung an jedem 1. Donnerstag im Monat von 14 bis 18 Uhr

 
Informationen zu weiteren Beratungsangeboten bei Ihnen zu Hause erhalten Sie bei der Koordinierungsstelle Klimaschutz der Stadt Bad Oeynhausen unter der Tel.-Nr. 05731 14-2527.

Unter dieser Nummer können Sie auch die Beratungsgespräche in der Stadtbücherei buchen. 


Geförderte Energieberatung für Unternehmen

Kleine und mittlere Unternehmen können derzeit einen 100-prozentigen Zuschuss zu einer initialen Energieberatung erhalten.
 
> Nähere Informationen finden Sie hier


Energiesparende Haushaltsgeräte 2018/2019

Planen Sie die Anschaffung eines neuen Haushaltsgerätes?
 
Ein besonders sparsames Gerät kann im Vergleich mit einem weniger effizienten während seiner Lebenszeit einige hundert Euro einsparen. Bei mehreren Geräten - Waschmaschine, Trockner, Kühlschrank und Kühltruhe - kann sich der Verbrauch auf einige tausend Euro in 15 Jahren summieren.
  
Die Broschüre mit dem aktuellen Überblick über sparsame Haushaltsgeräte stellen wir Ihnen hier zur Verfügung - klicken Sie einfach auf die Abbildung der Broschüre.
 

 

 


Informationsmappen "klimaengagiert!"

Besonders lohnenswert sind energetische Sanierungen in dem Moment, wo ohnehin ein Umbau geplant und mit geringen Mehrkosten eine hohe Energie- und Kostenersparnis erreichbar ist. Aus diesem Grund stellt die Stadtverwaltung allen Bürgern, die im Bereich Bauordnung eine Bauanfrage bezüglich eines Umbaus, Anbaus oder einer Sanierung stellen, bei Interesse eine kostenlose Informationsmappe zur Verfügung. Diese Mappe enthält grundlegende Hinweise und Tipps dazu, wie sich bei Baumaßnahmen im Altbau energetische Gesichtspunkte berücksichtigen lassen.
 
Analog zur Informationsmappe für Umbau, Anbau und Sanierung gibt es auch ein Informationspaket für Bauanfragen im Bereich Wohngebäude-Neubau.
 
Für alle interessierten Bürger sind die Mappen natürlich ebenfalls erhältlich und werden über die Koordinierungsstelle Klimaschutz (Zimmer 21, 1. Obergeschoss Rathaus II, Schwarzer Weg 6 in 32549 Bad Oeynhausen) ausgegeben.


Förderprogramm "Energieberatung bei Eigentümerwechsel"

Gerade nach dem Erwerb von Wohneigentum sind Sanierungsmaßnahmen oft besonders wirtschaftlich umzusetzen. Eventuell ein neuer Bodenbelag, neue Tapeten und vielleicht auch ein neuer Anstrich? Dann sollten Sie auf keinen Fall die Chance verpassen, auch Maßnahmen zur Energieeinsparung am Gebäude in Betracht zu ziehen. Es gibt kaum einen besseren Zeitpunkt für kleinere oder auch größere Aktivitäten zur Verbesserung der Gebäudehülle und damit nicht nur zur Kosteneinsparung beim Energiebedarf, sondern auch zur Steigerung des Wohnkomforts.
 
Doch welche Maßnahmen sind die Richtigen? Wo liegen die größten Einsparmöglichkeiten? Und welche Kosten sind mit den Modernisierungsmaßnahmen verbunden?
 
Da Energieeffizienz an privaten Wohngebäuden einen wichtigen Baustein im Klimaschutzkonzept der Stadt Bad Oeynhausen darstellt, möchten wir Sie genau an dieser Stelle unterstützen und bieten Ihnen neben Informationen auch einen Zuschuss für eine qualifizierte Energieberatung an.
 
Informationen zur Energieberatung bei Eigentümerwechsel entnehmen Sie bitte dem Merkblatt und dem Antrag zum städtischen Förderprogramm.


Überregionale Förderprogramme

Für viele Maßnahmen zur rationellen und regenerativen Energienutzung gibt es finanzielle Unterstützung von Staat und Versorgungsunternehmen. Einen Online-Wegweiser durch die Landschaft der Förderprogramme bietet die EnergieAgentur.NRW.


Energieausweis

Mit steigenden Energiepreisen werden energieeffiziente Gebäude immer attraktiver. Der Energieausweis wird zukünftig für mehr Transparenz auf dem Wohnungs- und Immobilienmarkt sorgen.
Einen ersten Überblick zum Energieausweis und dazu, wann er benötigt wird, erhalten Sie hier auf einer Internetseite der Verbraucherzentrale NRW.
 
Experten für die Energieberatung finden Sie auf dieser von der Deutschen Energie-Agentur (dena) verantworteten Internetseite. Daraus können Sie auch entnehmen, wer für welches geförderte Beratungsangebot zugelassen ist.

Eine spezielle Suche für Aussteller von Energieausweisen gibt es hier (die Seite wird ebenfalls von der dena verantwortet): Aussteller von Energieausweisen
  


Kerndämmung von Hohlwänden

In unserer Region ist es weit verbreitet: Zweischaliges Mauerwerk mit dazwischenliegender Luftschicht. Was ursprünglich zur Belüftung und Entfeuchtung der Konstruktion diente, bietet heute die Chance zu einer der wirtschaftlichsten Wärmeschutzmaßnahmen an unseren Häusern – der nachträglichen Hohlraumdämmung. Die Dämmung im Einblasverfahren rechnet sich in der Regel innerhalb weniger Jahre.
 
Kompakte Informationen finden Sie hier zum Download:


Ökostrom

Was ist Ökostrom und ist er wirklich teurer? Auf was muss ich achten, wenn ich Ökostrom beziehen möchte und wo finde ich einen geeignenten Anbieter?Antworten auf diese und andere Fragen und weiterführende Links finden Sie auf den Seiten der Verbraucherzentrale NRW.
 
Interessant zu wissen: Auch die Stadt Bad Bad Oeynhausen deckt seit 2013 ihren Bedarf an elektrischer Energie komplett aus Ökostrom. Um den Ausbau von Erneuerbaren Energien zu fördern, wird für jede verbrauchte Kilowattstunde Strom pro Jahr ein Cent in den Bau von regenerativen Anlagen investiert ("Bad Oeynhausener KlimaCent"). 
  


Photovoltaik - Strom aus Licht

Mit Photovoltaik bezeichnet man die Technologie, um Sonnenlicht über Solarmodule in Strom umzuwandeln. War dies vor Jahren noch eine sehr teure Form der Stromerzeugung, so ist die Photovoltaik, oder kurz PV, inzwischen deutlich günstiger als der Strom aus der Steckdose. Auf fast jedem Gebäude lassen sich die Module installieren. Wichtig ist nur, dass die Flächen nicht lange verschattet sind. Per Kabel wird der Strom vom Dach oder von der Fassade zu einem Wechselrichter geführt. Die Solarmodule produzieren Gleichstrom, der Wechselrichter wandelt ihn in Wechselstrom um. Jetzt ist der Strom im Haus nutzbar. Überschüssiger Strom kann mit Batterien gespeichert oder auch direkt ins öffentliche Stromnetz geleitet werden. Wenn Sie den Strom im Haus nutzen, sparen Sie sich den teureren Strombezug. Für den Strom, der ins Netz geleitet wird, erhalten Sie eine Vergütung.

Die Verbraucherzentrale bietet eine individuelle Beratung. Ein Experte kommt dann zu Ihnen und schaut sich die Voraussetzungen vor Ort an, prognostiziert den Ertrag und gibt Tipps zur richtigen Auslegung einer Solarstromanlage. Bei Fragen hierzu wenden Sie sich einfach an die Koordinierungsstelle Klimaschutz der Stadt Bad Oeynhausen unter der Nummer 05731 14-2527.

Einen ersten Überblick erhalten Sie, wenn Sie das Solarkataster besuchen, das vom Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes NRW herausgegeben wird. Geben Sie hier im Kasten links unter Adresssuche Ihre Adresse ein, gelangen Sie direkt zu Ihrem Haus und können so ermitteln, welche Flächen für die Photovoltaik grundsätzlich nutzbar wären. Eine individuelle Beratung sollten Sie aber auf jeden Fall in Anspruch nehmen.

Noch Fragen? Die Koordinierungsstelle Klimaschutz hilft Ihnen sehr gern unter der Nummer 14-2527 oder der E-Mail-Adresse klimaschutz@badoeynhausen.de.
 
Weiterführende Informationen zur Photovoltaik finden Sie auch auf den Seiten der EnergieAgentur NRW
  


Weiterbildungsangebote

Kompakte Weiterbildungsangebote nicht nur zum Thema „Zukunftsfähig Bauen und Sanieren“ finden Sie bei der Volkshochschule in Bad Oeynhausen. 
  



Online-Tools

Für weiterführende Informationen, Angebote und Online-Tools rund um Energieeinsparung und Klimaschutz ist das Portal der EnergieAgentur.NRW ebanfalls eine empfehlenswerte Adresse.

Wer baut oder renoviert, trifft langfristige Entscheidungen mit weitreichenden finanziellen und die persönliche Wohnqualität betreffenden Konsequenzen. Nach Fertigstellung des Bauvorhabens können Versäumnisse oft nur noch schwer und teuer korrigiert werden.
 
Gerade in Zeiten steigender Energiepreise senkt energiesparendes und ökologisches Bauen nicht nur langfristig die Nebenkosten, sondern erhöht auch Ihren Wohnkomfort und unterstützt Ziele des Gemeinwohls. 
  


Ansprechpartner

Stadt Bad Oeynhausen
Rathaus II
Schwarzer Weg 6
D-32549 Bad Oeynhausen
 
Energieberatung
Wolfram Schlingmann
Telefon: 05731 14-2501
 
Umweltberatung
Brigitte Fauck
Telefon: 05731 14-2118


Bad Oeynhausens Klimaschutzinitiative

Gefördert durch:

Photovoltaikanlage Schulzentrum Nord
aktuelle Stromerzeugung