Bad Oeynhausen

Spatenstich zum Bau der Fahrradparkhaus am Nordbahnhof erfolgt

Fertigstellung bis Ende des Jahres

Mit dem ersten Spatenstich ist heute offiziell der Bau des Fahrradparkhauses am Nordbahnhof gestartet. An der Stelle der alten Schützengaststätte baut die Stadt Bad Oeynhausen ein zweigeschossiges Fahrradparkhaus. „Ich freue mich, dass wir mit diesem Projekt ein wichtiges Zeichen für die Verkehrswende bei uns in der Innenstadt setzen können“, sagte Bürgermeister Lars Bökenkröger, der statt eines Spatens eine Sprühdose benutzte um damit die Abmessungen des Gebäudes zu markieren. „Mit dem Parkhaus verbinden wir zwei umweltfreundliche Verkehrsarten und ich hoffe, dass der kombinierte Weg zur Arbeit mit Fahrrad und Zug so deutlich attraktiver wird.“

Das Parkhaus ist eine Stahl-Rahmen-Konstruktion und bietet fast 400 Fahrrädern Schutz vor Wetter und Diebstählen. 132 davon befinden sich auf der unteren Etage, 244 auf der oberen Etage. Die obere Etage ist mit einer Rampe zu erreichen und direkt mit dem Bahnsteig verbunden.

Für 95 Cent pro Tag oder 95 € pro Jahr können Fahrräder in Zukunft sicher verwahrt direkt am Bahnhof abstellen. Unter den 132 Stellplätzen der unteren Etage sind auch 22 Stellplätze für Pedelecs. Im Parkbereich wird es zudem eine Fahrradladestation geben. „Damit fördern zusätzlich die Verkehrswende durch ein besseres Zusammenspiel von Fahrrad und Bahn“, sagt der Bürgermeister mit Blick auf die Ladestation.

Das Fahrradparkhaus soll 925.000 € kosten. 482.000 € kommen als Fördermittel vom Land. Ende des Jahres soll das Parkhaus voraussichtlich fertig sein.