Bad Oeynhausen

„Der Oeynhauser“ kommt: Drei neue Stadtbuslinien im Norden und das Klimaticket sorgen ab August für frischen Wind

Klimaschutz und sparen mit dem KlimaTicket/KlimaAbo ab ca. 1,- Euro pro Tag und das StadtBusNetz mit nun insgesamt sieben Linien setzen neue Maßstäbe 

Stadtbussysteme in OWL finden viel Anklang bei den Bürgern. Detmold, Minden oder Bünde machen es vor. Nächster Halt: Bad Oeynhausen! Ab dem 01.08.2020 geht mit „Dem Oeynhauser“ ein neues Stadtbussystem ans Netz. Auf drei Linien in der Südstadt wurde der 30-Minuten-Takt bereits vor einem Jahr, auf den Linien 428 (zukünftig BO1) 457 (zukünftig BO2) und 429/551 (zukünftig BO3), eingeführt. Im April sollte dann der Oeynhauser Norden folgen, was allerdings durch den Corona-Shutdown zunächst verhindert wurde. „Mit den Linien BO4, BO5, BO6 und BO7 wird das StadtbusNetz nun komplett auf den neuen Takt umgestellt“, freut sich Bürgermeister Achim Wilmsmeier. Neu ist auch, dass der Werrepark und die Innenstadt im 15-Minutentakt mit dem neuen Stadtbussystem verknüpft sind. 100 Prozent mehr Bus! „Daher gilt ab dem 1. August 2020 durch die Schaffung eines erweiterten Angebots mit zusätzlichen Fahrten: weniger Wartezeit, einsteigen und aus dem Stadtkern alle halbe Stunde entspannt in die Ortsteile Eidinghausen, Volmerdingsen, Wulferdingsen, Bergkirchen, Dehme, Wöhren und Werste fahren“, macht Wilmsmeier deutlich. Ob auf dem Weg zur Arbeit, in die Schule oder zum Einkaufen. Auf diese Angebote, die auch in neuaufgelegten kleinen Fahrplanbroschüren einzeln zusammengefasst sind, soll nun das neue Stadtbussystem „Der Oeynhauser - Ab mit Ö!“ in Bad Oeynhausen auf Besucher und Einheimische aufmerksam machen. Weitere Informationen und Fahrplanauskünfte erhalten Sie online unter www.oeynhauser.de.

Am 1. August 2020 wird ebenso ein neues Ticket eingeführt, mit dem der StadtBus zu besonders günstigen Preisen genutzt werden kann. Fahrgäste und die Bürger Bad Oeynhausens können ab nur 29,- Euro monatlich etwas für das Klima in Bad Oeynhausen tun und mit dem KlimaTicket oder mit dem KlimaAbo beliebig viele Fahrten im StadtBus Bad Oeynhausen unternehmen. An den ersten beiden Wochenenden im August sogar in ganz NRW und mit der ganzen Familie.

Die Idee des Klimatickets ist in OWL als gemeinsame Initiative der Städte Löhne, Bad Oeynhausen und Herford mit der Minden-Herforder Verkehrsgesellschaft (MHV) entstanden. In Bad Oeynhausen ist die Idee mit der Einführung des neuen Stadtbusses entstanden und eng damit verzahnt. Nach Ibbenbüren im Münsterland im letzten Jahr führen die drei oben genannten Städte nun ab August 2020 als Vorreiter einer modernen und klimafreundlichen öffentlichen Mobilität das KlimaTicket ein, das als Abo für 29 Euro monatlich neue Maßstäbe setzt. Das KlimaTicket gibts beim Busfahrer und das KlimaAbo in den Servicecentern, sowie im Netz (www.teutoowl.de).  

Um viel Flexibilität zu erhalten darf das Ticket, dank der Übertragbarkeit, auch von mehreren Personen genutzt werden. Ab 19.00 Uhr dürfen montags bis freitags, sowie an Samstagen, Sonntagen und an den gesetzlichen Feiertagen (in NRW), zusätzlich ein Erwachsener und bis zu drei Kinder (unter 15 Jahren) mitgenommen werden. Anstelle von Personen gilt dies auch für Fahrräder. (ein Fahrrad pro Person).

Mehr Busverkehr, neue Linien und eine umweltfreundliche Beförderung. In Bad Oeynhausen ergibt sich ein deutlich erweiterter und klimafreundlicherer Personennahverkehr. Bürgermeister Achim Wilmsmeier sieht das als konsequente Weiterentwicklung des seit Langem etablierten Klimaengagements der Stadt.  Mit der Angebotserweiterung des Bad Oeynhauser Nordens zum 01.08.2020 werden Wartezeiten reduziert und zusätzliche Fahrten zu den bestehenden angeboten. Der neue Takt machts möglich. Mehr Rhythmus und 100 Prozent mehr Bus für Bad Oeynhausen.