Bad Oeynhausen

Gemeinsam für eine gute Daseinsvorsorge in der Stadt Bad Oeynhausen

Die App „Gut versorgt in…“ gibt es jetzt auch für Bad Oeynhausen.

Bürgermeister Achim Wilmsmeier und Michael Bley, Geschäftsführer der „Gut-versorgt-in…GmbH“ stellten nun das neue Angebot gemeinsam mit der Vorsitzenden des Seniorenbeirates, Jutta Krüger, offiziell vor. Die Senioren- und Gesundheitsapp, die in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung erstellt wurde, vereint alles, was Senioren und deren Angehörige im täglichen Bedarf oder bei speziellen Fragestellungen benötigen. Sie hilft Seniorinnen und Senioren sowie Menschen mit Behinderung sich schnell und einfach informieren zu können und dient als zusätzliches Informationsmedium. Insbesondere die Situation der letzten Monate während der Corona-Pandemie zeigt, wie wichtig tagesaktuelle Informationen sind. Unabhängig davon hält die App vor allem nützliche Tipps für den Alltag und Informationen zu den Themen Freizeit, Sport, Gesundheit, Pflege und Beratung bereit. Darüber hinaus erhalten die Nutzerinnen und Nutzer wertvolle Tipps zu kulturellen Angeboten und zu Bildungsmöglichkeiten in Verbindung mit einem ausführlichen lokalen Adressverzeichnis. Adressen von verschiedenen Dienstleistern, Apotheken, Arztpraxen oder Notrufnummern sind mit der App leicht abrufbar. Ebenso können Informationen zur Barrierefreiheit und den Öffnungszeiten eingesehen werden.

Generell gestalten die Betreiber die Nutzung der App zunehmend barrierefreier; so verfügen einige Texte bereits über eine Vorlesefunktion. Den aktuellen Bedürfnissen angepasst, sind die Informationsbereiche um das Thema Corona ergänzt worden. Dort findet man neben allgemeinen Mitteilungen auch regionale Informationen.

Die werbungsfreie App „Gut versorgt in…“ ist für die Betriebssysteme IOS und Android geeignet und kann kostenlos im App Store heruntergeladen werden. Nach dem Download sucht man in der App seine Stadt Bad Oeynhausen aus. Neben der Nutzung von Smartphones und Tablets gibt es zudem eine Desktop-Version für PC-Nutzer.