Bad Oeynhausen

Trinkwassersituation in Bad Oeynhausen

Appell an Bürger zum bewussten Umgang mit Wasser

Mit unserer „Trinkwasser-Ampel“ informieren wir Sie über die aktuelle Situation der Trinkwasserversorgung.
Je nach Stand des Ampelsignals bitten wir um die Anpassung Ihres Verbrauchsverhaltens.
In den Sommermonaten können Sie die Entwicklung des Wasserstandes im Hochbehälter Bergkirchen als ein zentrales Element der Wasserversorgung anhand einer Grafik nachvollziehen.
Im Frühjahr und Sommer 2020 musste die Ampel nicht auf Rot geschaltet werden. Unter anderem hat Ihr vorbildliches Verbrauchsverhalten zu diesem tollen Ergebnis geführt

Unser Trinkwasser in Bad Oeynhausen wird etwa zu 2/3 durch den Wasserbeschaffungsverband Am Wiehen gewonnen und an die Verbandsmitglieder Bad Oeynhausen, Hille, Hüllhorst und Löhne geliefert. An heißen und trockenen Spitzenverbrauchstagen oder in besonderen Situationen reichen die Förder- und Bezugsmengen jedoch zur Deckung Tagesbedarfes nicht immer aus. Über einen einige Tage können die fehlenden Mengen durch einen Trinkwasservorrat in Hochbehältern ausgeglichen werden.
Der Wasserbeschaffungsverband Am Wiehen hat bereits vor mehr als zwei Jahren entschieden, mit den Planungen eines neuen Behälters mit 10.000 m³ Fassungsvermögen zu beginnen. Der im Frühjahr 2021 fertig zu stellende größere Behälter wird gerade in Zeiten hoher Abnahmespitzen für Entlastung sorgen.

Doch auch wenn der neue Behälter in Betrieb ist, sollten Sie durch Ihr Abnahmeverhalten maßgeblich mithelfen. Verschwenden Sie kein Wasser. Nutzen Sie es stattdessen mit Bedacht und effektiv.

Tipps und weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite www.Trinkwasser-in-owl.de