Bad Oeynhausen

Viel Verständnis für Kontrollen des Ordnungsamtes

Kein Ermessen bei Bußgeldern

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Außendienstes treffen bei Ihren Kontrollen vor allem auf Verständnis bei den Menschen in Bad Oeynhausen. „Viele Bürgerinnen und Bürger bedanken sich bei den Kollegen, was mir Mut macht“, sagt Bürgermeister Achim Wilmsmeier und ergänzt: „Denn nur wenn wir alle uns an das Kontaktverbot halten und unsere sozialen Kontakte einschränken, können wir die Verbreitung des Coronavirus‘ wirklich eindämmen.“ Bei den Kontrollen gebe es immer wieder bestimmte Orte, an denen der Außendienst kleinere Gruppen antrifft und die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter deshalb auch besonders im Blick haben. In solchen Fällen werden in jedem Fall auch Bußgelder verhängt. Bei einer Kontrolle am Dienstagabend wurde eine Mitarbeiterin des Außendienstes angespuckt. „Das ist für mich absolut inakzeptabel“, sagt Bürgermeister Achim Wilmsmeier. „Hier werden wir auf jeden Fall eine Strafanzeige erstatten. Das bin ich meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern schuldig. Sie leisten gerade jetzt einen wichtigen Dienst, der uns allen hilft.“ Insgesamt bestimmen aber Ruhe und Besonnenheit die Situation in Bad Oeynhausen. „Ich hoffe, dass diese Stimmung uns auch in den nächsten Wochen tragen wird und dass wir in Bad Oeynhausen zusammenhalten und Corona gemeinsam überstehen“, sagt Achim Wilmsmeier.

Alle aktuellen Informationen für Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Händler bündelt die Stadt Bad Oeynhausen im Internet unter www.badoeynhausen.de/corona.