Bad Oeynhausen

Bürger helfen Bürgern in Bad Oeynhausen

Download-Link der Übersicht: Hier!

Zusätzlich bieten nun auch die Johanniter in Minden-Ravensberg eine EINKAUFSHILFE hier in Bad Oeynhausen an. Alle Infos zum downloaden hier!

 

Aufruf zur Solidarität in Zeiten von Corona

Einkaufen gehen, mit dem Hund spazieren gehen, Medikamente aus der Apotheke bekommen: Viele Menschen in Deutschland sind dafür aktuell auf Unterstützung angewiesen. Wir alle sind gefragt, wir können uns gegenseitig unterstützen. Zum einen können wir das, indem wir das Risiko für Ansteckungen reduzieren helfen, indem wir uns an die Verhaltensempfehlungen halten. Dazu gehören regelmäßiges Waschen der Hände, Nutzung von Einweg-Taschentüchern beim Husten, Niesen und Naseputzen, aber eben auch das Meiden von größeren Personenansammlungen.

Damit vor allem Ältere und durch Vorerkrankungen Gefährdete sich auch tatsächlich möglichst für einige Zeit aus dem öffentlichen Leben zurückziehen können, sind familiäre und nachbarschaftliche Unterstützungsangebote, beispielsweise beim Einkaufen sehr wichtig und hilfreich.

Folgende Maßnahmen sollten ältere Menschen nun zum eigenen Schutz ergreifen:

  • Rufen Sie Ihren Arzt lieber an und fragen Sie nach, wie Sie sich verhalten sollen, statt in die Arztpraxen zu gehen.
  • Falls möglich, gehen Sie nicht selber in Apotheken, bestellen Sie Ihre benötigten Medikamente per Telefon in Ihrer Apotheke. Die meisten Apotheken bringen Ihnen Ihre Arzneimittel nach Hause.

Nehmen Sie ansonsten die Hilfe Ihrer Familie oder der Nachbarschaft an.

  • Nehmen Sie Bring- und Lieferangebote an: von Familie und Nachbarn oder direkt durch die Supermärkte oder Lieferdienste, die Ihnen Ihr Mittagessen bis an die Haustür bringen.

An Nachbarn und insbesondere junge Engagierte, die nicht zu den Risikogruppen gehören, möchten wir appellieren, sich umzuhören und die Augen offen zu halten, um für mögliche Einsätze in ihrer Nachbarschaft aktiv zu werden.

Erstellen Sie Aushänge, über die Sie Ihre Hilfe anbieten, so erreichen Sie auch diejenigen, die ggf. nicht über einen Internetanschluss verfügen. Bereits oft genutzte Vordrucke hierfür finden Sie hier.

Plattformen wie nebenan.deoder wirhelfen ermöglichen es, sich in der Nachbarschaft zu vernetzen und zu organisieren und machen es möglich Hilfesuchende und Helfende direkt miteinander in Kontakt zu bringen.

Sie können sich auch bei uns per Mail oder telefonisch melden, sowohl wenn Sie helfen wollen, als auch dann, wenn Sie Hilfe benötigen. Wir wollen die Hilfen und Bedarfe koordinieren und vermitteln.

Egal, auf welchem Wege Sie helfen wollen: Denken Sie bitte immer daran, sowohl zu Ihrem Schutz, als auch zum Schutze derjenigen, denen Sie helfen wollen, ist die Einhaltung von Hygienemaßnahmen besonders wichtig!

 

Wenn Sie Hilfe benötigen, wollen wir wie folgt vorgehen:

Sie melden sich bei uns und teilen uns folgendes mit:

  • Name und Vorname
  • Adresse und Stadtteil (damit wir lokale Helfende finden können)
  • Telefon und/oder Mailadresse (optional)
  • Welche Hilfen wünschen Sie?
    • Einkäufe
    • Apothekengänge
    • Hund ausführen
    • Botengänge (z. B. Post)
    • Telefonischer Besuchsdienst
  • Ihr Hilfsgesuch wird anonym an unsere Helfenden weitergeleitet.
  • Ist ein passender Helfer oder Helferin gefunden, bekommt derjenige Ihre Kontaktdaten und wird Kontakt zu Ihnen aufnehmen.

 

Wichtige Hinweise:

Unser Angebot soll die Verwandten- und Nachbarschaftshilfe nicht ersetzen, sondern dort ergänzen, wo es keine Angehörigen, Freunde oder Nachbarn gibt, die die Hilfen übernehmen können.

Mit Ihrer Kontaktaufnahme geben Sie Ihr Einverständnis zur Speicherung, Nutzung und Weitergabe Ihrer Kontaktdaten zur Erfüllung Ihres Vermittlungswunsches. Diese Daten werden ausschließlich zum Zweck der „Bürger helfen Bürgern“ - Aktion genutzt.

Außerdem können wir uns lediglich um die Vermittlung von Helfenden und Hilfesuchenden kümmern, für den weiteren Verlauf können wir keine Haftung übernehmen, was insbesondere für die Gefahr einer Infektion gilt, die wir zwar durch unseren Hinweis auf entsprechende Verhaltenstipps reduzieren, aber nicht ausschließen können.

 

 

Ansprechpartner

Frau Südkamp
Ostkorso 8
32545 Bad Oeynhausen

Telefon: 05731 14-1024
Telefax: 05731 14-1902

E-Mail: ehrenamt@badoeynhausen.de