26.04.17

Schild bekräftigt Kooperation zwischen Stadt Bad Oeynhausen und Arminia Bielefeld

Weitere Aktionen im Rahmen der Partnerschaft geplant

An der Gesamtschule der Stadt Bad Oeynhausen kommt die Städtepartnerschaft zum Fußball-Bundesligisten Arminia Bielefeld auf besondere Weise zum Ausdruck. Das Schild, dass auf das Kooperationsprojekt „Wir sind Ostwestfalen“ hinweist, hängt seit Dienstag im Eingangsbereich der Gesamtschule. Die Gesamtschule ist schon seit Längerem Partnerschule von Arminia Bielefeld, da lag es nahe, dieses äußere Zeichen der Städtepartnerschaft auch an der Gesamtschule anzubringen. Das bekräftigten Bürgermeister Achim Wilmsmeier und Hans Milberg vom Stadtsportverband am Rande des kurzen Termins in der Gesamtschule. „Arminia Bielefeld ist als Fußballclub in der Region verwurzelt und hat ein überaus positives Image“, sagte Achim Wilmsmeier, bevor er das Schild gemeinsam mit Schulleiter Dirk Rahlmeyer anschraubte. Dass Arminia Bielefeld gerade bei den Jugendlichen eine solide Basis hat, haben die Schüler vor Ort bewiesen. Viele trugen auf dem Weg zum Sportunterricht ein Arminen-Trikot. „Das zeigt, dass der heimische Bundesligafußball gerade bei den Jugendlichen gut ankommt und dass die Gesamtschule nicht umsonst Partnerschule der Arminen ist. Da liegt es nahe, das neue Schild auch hier in der Schule anzubringen“, ergänzte Wilmsmeier. Jakob Phillip koordiniert bei Arminia Bielefeld das Projekt „Wir sind Ostwestfalen“ und hält dazu über den Sportausschussvorsitzenden Oliver Thamm die Verbindung zur Stadt Bad Oeynhausen. Jakob Philipp erläuterte die Vorteile der Kooperation: „So können zum Beispiel Gruppen ab 10 Personen über einen Bestellschein auf der städtischen Internetseite vergünstigte Tickets für die Heimspiele bekommen „Und das merken wir auch, dass der Ticketverkauf nach Bad Oeynhausen seit dem Start der Kooperation deutlich zugelegt hat“, bekräftige Jakob Phillip. Weitere Aktionen der Kooperationspartner würden Arminia und die Stadt Bad Oeynhausen zurzeit ausloten. Wichtig sei aber zurzeit vor allem der sportliche Erfolg auf dem Platz – da waren sich alle Beteiligten einig.