Wirtschaft, Bauen, Wohnen & Umwelt  –  Klimaengagiert!

European Energy Award


Als erste Kommune im Kreis Minden-Lübbecke wurde Bad Oeynhausen am 18. November 2015 durch NRW-Umweltminister Johannes Remmel mit dem European Energy Award (EEA) ausgezeichnet. Die von der EnergieAgentur.NRW organisierte Auszeichnungsveranstaltung fand im Krönungssaal des historischen Rathauses Aachen statt. online dating review Der Einstieg der Stadt in das Qualitätsmanagement- und Zertifizierungsverfahren erfolgte 2012 begleitend zur Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes. Nach einer intensiven Ist-Analyse wurde ein eng mit der lokalen Politik abgestimmtes Arbeitsprogramm verabschiedet. In diesem Jahr wurden die energiepolitischen Anstrengungen nun  durch den TÜV Rheinland auf den Prüfstand gestellt. Als Ergebnis des Audits wurde die Stadt Bad Oeynhausen erstmalig mit dem EEA in Silber zertifiziert. phone sex sites „Und wir machen weiter“ erläutert Bürgermeister Achim Wilmsmeier. „Unser neues energiepolitsiches Arbeitsprogramm wurde gerade im Umweltausschuss vorgestellt.“. webcam chat siteleri   sexy amature milf Basis des jährlichen EEA-Managementzyklus ist ein normierter Maßnahmenkatalog mit rund 75 Maßnahmen aus sechs Handlungsfeldern, für dessen Umsetzung, je nach Grad der Zielerreichung, Punkte vergeben werden. Nach einer deutlich positiven Entwicklung im vierjährigen Projektverlauf, in den auch die Stadtwerke, die Städtische gemeinnützigen Heimstätten-Gesellschaft (SGH) und der Eigenbetrieb Staatsbad einbezogen sind, kam Bad Oeynhausen auf ein Ergebnis von 62 % der möglichen Punkte.  Für eine Zertifizierung in Silber wären schon 50 % ausreichend gewesen. best teen webcam   Beispielhafte Maßnahmen, die zum Erfolg beigetragen haben, sind Energieeinsparungen bei den kommunalen Gebäuden und der Straßenbeleuchtung sowie die Energie-Plus-Kläranlage, die Überschüsse erzeugt statt Energie zu verbrauchen.
Mit dem Bad Oeynhausener KlimaCent wird je verbrauchte Kilowattstunde Strom ein Cent in den Ausbau von Erneuerbaren Energien investiert. Durch den Ausbau von Erneuerbaren Energien und Kraft-Wärme-Kopplung produziert die Stadtverwaltung mittlerweile jährlich 800.000 kWh Strom selbst. Das entspricht dem Verbrauch von ca. 200 Haushalten oder 30% des Strombedarfs aller städtischen Liegenschaften.
Insgesamt konnten die CO2-Emissionen von Stadtverwaltung und Stadtwerken seit 1990 um 79 % reduziert werden.
Im Rahmen von  „Bad Oeynhausen – klimaengagiert!“ bietet Bad Oeynhausen ihren Bürgerinnen und Bürgern diverse Angebote zur Energieberatung an.